Interview mit Prof. Dr. Harald Lange

Beigefügtes Video enthält ein Interview mit Prof. Dr. Harald Lange, worin er über Stadionverbote, Kollektivstrafen und Datenspeicherung spricht. Ansehen lohnt sich definitiv!

https://m.youtube.com/watch?sns=fb&v=D2-G9OI1YyE

Spendenübergabe Hannes

Heute waren wir als Blau-Gelbe Hilfe mit dem Fanrat Braunschweig in Magdeburg und haben die gesammelten Spenden überreicht. Insgesamt haben wir die symbolische Summe von 1.967€ an die Fanhilfe Magdeburg und den Fanrat Magdeburg übergeben.

Wir sagen danke an alle Fans, die zu uns kamen und etwas gespendet haben. Euch haben wir diese hohe Summe zu verdanken!
Auch vielen Dank an unsere Magdeburger Freunde für die nette Gastfreundschaft.

Hannes – du bist niemals alleine!

img-20161126_1

Foto: Fanhilfe Magdeburg

Eintracht Braunschweig – Hannoi am 06.11.2016

Am letzten Sonntag fand wie angekündigt im Vorfeld des lang ersehnten Derbys unsere Demonstration gegen Betretungsverbote statt. Gegen 11 Uhr konnte die Demo mit ca. 500 Personen gestartet werden.

Während der Demo kamen immer mehr Fans hinzu, sodass wir gegen Ende mehr als 800 Demonstranten zählen konnten. Diese hohe Zahl zeigt uns euren Zuspruch und wir hoffen, dass das Thema Betretungsverbote seitens der Stadt und auch Polizei aufgrund dessen noch einmal überdacht wird.

Wir bedanken uns hiermit für euer Erscheinen! Wir sind durchweg begeistert!

Die gesamte Demonstration verlief friedlich und ohne Zwischenfälle. Somit konnten alle Eintracht-Fans ohne Betretungsverbot nach Ankunft am Nibelungenplatz ohne Probleme zum Stadion gehen. Beendet wurde die Demo seitens der BGH gegen 12.15 Uhr.

Leider gibt es auch einen negativen Punkt, den viele Eintracht-Fans während und auch nach der Demonstration beklagt haben. Die Demonstrationsroute durch einen Schrebergarten zu führen ist alles andere als öffentlichkeitswirksam und hat nicht unser Ziel der Demonstration verwirklicht. Allerdings hatte das Schnellgericht bereits im Vorfeld so entschieden, weshalb wir diese Route akzeptieren mussten. Gerade hier haben wir alle aber das richtige Zeichen gesetzt und uns nicht abschrecken oder entmutigen lassen. In diesem Zusammenhang zeigt die Teilnehmerzahl deutlich, dass wir uns nicht unterkriegen lassen!

Wir möchten erneut alle Eintracht-Fans dazu aufrufen, Mitglied in der Blau-Gelben Hilfe zu werden. Nur als starke Gemeinschaft können wir auch viel bewegen. Neben der persönlichen Hilfe, die jedes Mitglied im Ernstfall bekommt, ist die Arbeit an allgemeinen Themen, die uns alle betreffen, natürlich auch ein wichtiger Baustein unserer Arbeit.

Gerade nach der Demonstration möchten wir auch alle Mitglieder dazu ermutigen, aktiv bei der BGH mitzuarbeiten. Wir suchen einen Pressesprecher/-in und einen Mitgliederbetreuer/-in, der/die für adiministratorische Tätigkeiten zuständig sein soll. Wir erhalten immer mehr Fälle, sodass unser Team dringend Unterstützung benötigt. Die Arbeit an sich ist vielseitig und abwechslungsreich, muss aber auch gewissenhaft und zuverlässig erledigt werden. Bitte kommt an Spieltagen an unseren Stand und sprecht mit uns, schreibt eine E-Mail oder ruft uns an.

Wir freuen uns auf euch!
Eure Blau-Gelbe-Hilfe

Demonstration gegen Betretungsverbote

Unsere Demonstration gegen Betretungsverbote ist soeben erfolgreich beendet worden. Alles ist wie geplant friedlich verlaufen. Nach ersten Einschätzungen hatten wir ca. 700 Teilnehmer! Wir sind begeistert!

bgh_demo

Auch die Kommunikation mit der Polizei erfolgte erfreulich gut.

Und nun alles geben für den Derbysieg!

Eure Blau-Gelbe-Hilfe

Demo am 06.11.2016

Hallo Eintracht-Fans,

endlich können wir euch den endgültigen Startpunkt der Demonstration morgen nennen. Wie bereits gestern verkündet, wird die Demo um 11 Uhr starten. Seid bitte pünktlich vor Ort, damit wir keine große Verzögerung der Auftaktkundgebung haben.

Diese wird am Olfermannplatz gegenüber der St. Paulikirche im „Östlichen Ringgebiet“ beginnen und von dort werden wir dann über die Jasperallee auf den Hagenring und die schon von der Stadt veröffentlichte Route abbiegen.

Die Geplante Ankunft am Nibelungenplatz wird gegen 11:45 Uhr sein, es schafft also jeder noch rechtzeitig ins Stadion.

Bitte verbreitet diese Nachricht nochmal bei allen Eintracht-Fans, da in der Presse leider zwischenzeitlich von einer Absage berichtet wurde und vielleicht nicht mehr jeder durch uns erreicht werden kann.

Lasst uns friedlich ein Zeichen setzen und zeigen, dass wir Eintracht-Fans keine Gefahr für die öffentliche Sicherheit darstellen und uns gegen überzogene Maßnahmen zur Wehr setzen.

Damit jeder weiß, wie er sich auf der Demo zu verhalten hat, möchten wir hiermit die Auflagen veröffentlichen, welche uns die Polizei und die Stadt auferlegt haben. Selbstverständlich werden diese vor dem Beginn auch noch verlesen.

Die Aufzugsroute wird wie folgt festgelegt: Olfermannplatz (neuer Startpunkt) über Jasperallee, Hagenring, Brucknerstraße, Bültenweg, Wodanstraße, Spargelstraße, Mittelweg und endend am Niebelungenpatz

Die Durchführung der Versammlung wird auf den Zeitraum Sonntag, den 6. November 2016 von 11:00 bis 16 Uhr festgelegt.

Es wird ein Ordner/-in je 40 Versammlungsteilnehmer/-innen, mindestens 10, eingesetzt.

Über den gesamten Zeitraum der Versammlung ist das Konsumieren von Alkohol oder alkoholhaltigen Getränken sowie das Mitführen von Glasfalschen, Glasbehältnissen und Dosen verboten.

Das Mitführen von Seilen und Tauen ist über den gesamten Zeitraum der Versammlung verboten.

Es ist verboten, an der Versammlung in einer Aufmachung teilzunehmen, die zur Verhinderung der Feststellung der Identität geeignet und bestimmt ist (sog. Vermummungsverbot).

Es ist verboten, in der Versammlung Gegenstände mitzuführen, die als Schutzausrüstung geeignet und dazu bestimmt sind, Vollstreckungsmaßnehmen von Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten abzuwehren.

Es ist verboten, in einer Versammlung durch das Tragen von Uniformen oder Uniformteilen oder sonst in einer Art und Weise aufzutreten, die dazu geeignet und bestimmt ist, im Zusammenwirken mit anderen teilnehmenden Personen den Eindruck von Gewaltbereitschaft zu vermitteln.

Das Mitführen von Messern oder anderen spitzen oder scharfkantigen Gegenständen sowie von Stockschirmen mit Spitze ist über den gesamten Zeitraum der Versammlung verboten.

Das Mitführen von Tieren ist über den gesamten Zeitraum der Versammlung verboten. Ausgenommen hiervon sind sog. Hilfs- und Begleithunde.

Eure Blau-Gelbe Hilfe

14976475_677120902457464_249896659872019598_o

Demo am 06.11.2016

Hallo Eintracht-Fans,

da uns immer wieder Anfragen erreichen, ob die Demonstration am Sonntag stattfinden wird, hier eine kurze Info:

Wir werden definitiv um 11 Uhr mit der Demonstration starten! Haltet Euch also bitte bereit und erscheint zahlreich. Wir planen die Route zu verkürzen, damit wir pünktlich gegen 11:45 Uhr am Nibelungenplatz ankommen und alle Fans die Möglichkeit haben, rechtzeitig ins Stadion zu kommen. Weitere Infos folgen heute Vormittag.

Stärker als Eure Verbote! Wir lassen uns nicht stoppen!

Aufruf zur Demo am 06.11.2016

Wie wir bereits berichtet haben, erhielten viele Eintracht-Fans ein Betretungsverbot für mehrere Verbotszonen innerhalb Braunschweigs.

Dazu gehören der Bahnhofsbereich, die Innenstadt und der Bereich ums Stadion. Die Verbotszonen sind so groß erteilt, dass ein normales Bewegen an diesem Tag für die betroffenen Personen kaum möglich ist. Auch der Einwand, dass einige Fans in den Verbotszonen wohnen und diese somit betreten müssen, hat nicht den gewünschten Erfolg gebracht.

Es kann nicht sein, dass Personen nun wieder für Dinge bestraft werden, die teilweise weit in der Vergangenheit liegen und schon belangt wurden. Viele Betroffene haben beispielsweise ihre Stadionverbote bereits verbüßt und entgegengefiebert, das Derby live zu verfolgen. Dies ist nun nicht möglich.

Deswegen rufen wir alle Eintracht-Fans auf, am Tag des Derbys mit uns zu demonstrieren. Start wird am Vorplatz des Hauptbahnhofes um 09:00 Uhr sein. Wir gehen dann zum Schlossplatz, um weiter Richtung Stadion zu gehen, wo wir gegen 11.30 Uhr eintreffen. Dort wird dann um 16:00 Uhr das Ende der Demonstration sein. Wir werden also rechtzeitig am Stadion sein, sodass diejenigen ohne Betretungs- bzw. Stadionverbot ins Stadion gehen können.

Wir hoffen auf ein zahlreiches Erscheinen, um ein größtmögliches Zeichen zu setzen.

Lasst uns allen zeigen, dass wir stärker sind als deren Verbote!!!

Eure Blau-Gelbe-Hilfe

P.S.: Für Presseanfragen benutzen Sie bitte unsere E-Mail Adresse: presse@blau-gelbe-hilfe.de.

Information zu unserem Fanwagen am Stadion

Ab sofort steht euch nun unser Fanwagen direkt am Stadion zur Verfügung. Dieser befindet sich am Eingang der Südkurve an der Rheingoldstraße.

An jedem Spieltag ist anderthalb Stunden bis eine halbe Stunde vor Spielbeginn ein Ansprechpartner der BGH in diesem Wagen präsent und beantwortet euch alle Fragen.

Dort könnt ihr eure Mitgliedsanträge abgeben, sowie unser BGH Trikot kaufen und eure Mitgliedsausweise abholen. Somit können uns nun auch die Stadionverbotler an jedem Spieltag direkt ansprechen.

Eure Blau-Gelbe-Hilfe

Wichtiger Aufruf

Zur Zeit erhalten immer mehr Eintrachtfans ein Betretungsverbot mehrerer Zonen in Braunschweig für das Derby am 06.11.2016. Dies betrifft nicht nur Fans mit Stadionverbot, sondern auch Fans, die eigentlich ins Stadion hätten gehen können.

Daher bitten wir alle, die ein solches Schreiben erhalten, dieses eingescannt oder abfotografiert an unsere E-Mail-Adresse info@blau-gelbe-hilfe.de zu senden.

Wir sind bereits mit einem Anwalt diesbezüglich in Kontakt getreten und werden euch später weitere Informationen mitteilen.

1. Runde DFB-Pokal Eintracht Braunschweig – Würzburger Kickers

Letzten Samstag fand die erste Runde des DFB-Pokals statt. Unsere Eintracht spielte, wie schon zwei Wochen zuvor, gegen die Würzburger Kickers, dieses mal aber in der Flyeralarm-Arena in Würzburg.

Bereits am frühen Morgen wurde ein 9er Bus mit Eintracht-Fans an einer Raststätte raus gezogen und durchsucht. Grund dafür soll gewesen sein, dass die Betroffenen Aufkleber verklebt haben. Erst nach einer dreiviertel Stunde und Drohungen der Polizei, die Fans bis nach dem Spiel festzuhalten, konnten diese die Reise fortsetzen. Bitte bewahrt in solchen Situationen Ruhe, bleibt freundlich und informiert so schnell es geht die Blau-Gelbe-Hilfe. Wir geben euch Tipps, wie ihr euch verhalten solltet, welche Rechte und Pflichten ihr habt und werden zur Not einen Anwalt einschalten.

In Würzburg angekommen trafen sich die Eintracht-Fans vor dem Spiel in einem Biergarten und konnten sich dort auf das Spiel einstimmen. Auch hier gibt es wie in Hamburg einen Daumen nach oben dafür! Entspannt und stressfrei macht der Spieltag doch allen noch mehr Spaß. Der Marsch zum Stadion verlief deutlich friedlicher als auf St.Pauli, was auch daran lag, dass die Fans nicht eng begleitet wurden, sondern den nötigen Freiraum bekamen.

Im Stadion angekommen wurden Turnbeutel sowie jegliche Taschen zunächst sinnloserweise verboten. Durch das Einwirken der Blau-Gelben-Hilfe und des Fanbeauftragten von Eintracht Braunschweig konnten diese am Ende doch mit ins Stadion genommen werden.

Insgesamt war diese Fahrt wieder eine lustige und entspannte Fahrt ohne weitere Vorkommnisse. Weiter so!

Eure Blau-Gelbe-Hilfe

Next Posts