Bußgeldbescheid für Benutzung eines Megafons

In den letzten Tagen flatterte ein Bußgeldbescheid des Kreisverwaltungsreferates München bei Cattiva-Vorsänger und Blau-Gelbe-Hilfe Mitglied Benjamin R. ins Haus. Für die Nutzung eines Megafons in der Allianz Arena soll nun die Summe von 178,50 € an das KVR-München überwiesen werden.

Gerne erinnern wir uns an den Europapokal reifen Support im DFB-Pokal Achtelfinale zurück, wo wir beim deutschen Rekordmeister zwar sportlich mit 2:0 den Kürzeren zogen und aus dem Wettbewerb ausgeschieden sind, dafür aber ca. 4.000 Eintracht-Fans durch einen wirklich hören- und sehenswerten Support begeisterten was eben, unter anderem, durch die Nutzung des Megafons gelang. Der FC Bayern/1860 München sind neben dem SC Freiburg die einzigen Vereine, die (Gäste)Fans die Benutzung eines Megafons via Stadionordnung untersagen. Sowohl die Ultras vom FC Bayern, als auch die des SC Freiburg nutzen allerdings in Ihren Stadien Megafone zur Koordination der Gesänge! Hinzu kommt, dass das besagte Megafon ohne Probleme durch die Eingangskontrollen kam.

Auch wenn wir als Blau-Gelbe Hilfe gegen diesen Bußgeldbescheid rechtlich nichts unternehmen können, werden wir weiter für die Rechte der Eintracht-Fans kämpfen und weiterhin aufzeigen, wie in manchen Situationen mit zweierlei Maß gemessen wird.

Eure Blau-Gelbe-Hilfe