Eintracht Braunschweig – Hannoi am 06.11.2016

Am letzten Sonntag fand wie angekündigt im Vorfeld des lang ersehnten Derbys unsere Demonstration gegen Betretungsverbote statt. Gegen 11 Uhr konnte die Demo mit ca. 500 Personen gestartet werden.

Während der Demo kamen immer mehr Fans hinzu, sodass wir gegen Ende mehr als 800 Demonstranten zählen konnten. Diese hohe Zahl zeigt uns euren Zuspruch und wir hoffen, dass das Thema Betretungsverbote seitens der Stadt und auch Polizei aufgrund dessen noch einmal überdacht wird.

Wir bedanken uns hiermit für euer Erscheinen! Wir sind durchweg begeistert!

Die gesamte Demonstration verlief friedlich und ohne Zwischenfälle. Somit konnten alle Eintracht-Fans ohne Betretungsverbot nach Ankunft am Nibelungenplatz ohne Probleme zum Stadion gehen. Beendet wurde die Demo seitens der BGH gegen 12.15 Uhr.

Leider gibt es auch einen negativen Punkt, den viele Eintracht-Fans während und auch nach der Demonstration beklagt haben. Die Demonstrationsroute durch einen Schrebergarten zu führen ist alles andere als öffentlichkeitswirksam und hat nicht unser Ziel der Demonstration verwirklicht. Allerdings hatte das Schnellgericht bereits im Vorfeld so entschieden, weshalb wir diese Route akzeptieren mussten. Gerade hier haben wir alle aber das richtige Zeichen gesetzt und uns nicht abschrecken oder entmutigen lassen. In diesem Zusammenhang zeigt die Teilnehmerzahl deutlich, dass wir uns nicht unterkriegen lassen!

Wir möchten erneut alle Eintracht-Fans dazu aufrufen, Mitglied in der Blau-Gelben Hilfe zu werden. Nur als starke Gemeinschaft können wir auch viel bewegen. Neben der persönlichen Hilfe, die jedes Mitglied im Ernstfall bekommt, ist die Arbeit an allgemeinen Themen, die uns alle betreffen, natürlich auch ein wichtiger Baustein unserer Arbeit.

Gerade nach der Demonstration möchten wir auch alle Mitglieder dazu ermutigen, aktiv bei der BGH mitzuarbeiten. Wir suchen einen Pressesprecher/-in und einen Mitgliederbetreuer/-in, der/die für adiministratorische Tätigkeiten zuständig sein soll. Wir erhalten immer mehr Fälle, sodass unser Team dringend Unterstützung benötigt. Die Arbeit an sich ist vielseitig und abwechslungsreich, muss aber auch gewissenhaft und zuverlässig erledigt werden. Bitte kommt an Spieltagen an unseren Stand und sprecht mit uns, schreibt eine E-Mail oder ruft uns an.

Wir freuen uns auf euch!
Eure Blau-Gelbe-Hilfe