Datenschutz im Internet

Wir möchten nochmals ausdrücklich darauf hinweisen, dass mit den persönlichen Daten, vor allem im Internet, sehr sorgsam umgegangen werden sollte. Ein besonders großes Übel ist die Internetseite von Facebook! Wer sich auf solchen Seiten angemeldet hat und dies auch noch mit seiner richtigen Identität, unterstrichen noch mit persönlichen Fotos, braucht sich nicht zu wundern, wenn beispielsweise die Polizei solche „Freundesverknüpfungen“ zum Anlass nimmt, die Daten rings um eine Person in eine Kategorie einzustufen, in die die meisten Personen nicht hineingehören!

Zudem sollte es unterlassen werden, sich auf den „Pinnwänden“ aller social communities über Erlebnisse den Fußball betreffend mitzuteilen. Auch wenn die Mitteilungen nur Anspielungen auf das evtl. Erlebte sind! Man kann nie wissen, wer diese Seiten mitliest und vorallem welche Schlüsse daraus gezogen werden…! Bei einigen Klagen, z.B. gegen Betretungsverbote, hat die Stadt aus sogenannten Foren zitiert und dies auch beim Verwaltungsgericht als Beweismittel eingesetzt! Ihr seht also wie die Behörden auch im Intenet mitlesen!!!

Gleiches solltet Ihr euch auch für euer Smartphone, für die bekannten Messenger wie Whats App und Co., zu herzen nehmen. Es gibt immer wieder Fälle, in denen dann später Nachrichten oder Bilder aus diesen Programmen in einer Akte, bei Ermittlungsverfahren, auftauchen.