Pfefferspray

Solltet Ihr von so einem Einsatz betroffen sein, spült eure Augen und alle anderen betroffenen Körperteile (gerade Gesicht und Hände) gründlich mit klarem Wasser. Es besteht das Risiko, insbesondere für Asthmatiker, dass die Wirkung tödlich ist. Sucht nach Möglichkeit einen Sanitäter auf und kontaktiert später die Blau-Gelbe-Hilfe über den Vorfall.

Der Einsatz von Pfefferspray als Kampfmittel ist in internationalen Konflikten (z.B. im Krieg) durch das Abkommen über biologische Waffen von 1972 (Biowaffenkonvention) verboten, der Einsatz im Inneren eines Staates ist jedoch gestattet. Er ist durch Vollzugskräfte, insbesondere die Polizei und die Feldjäger, durch eine Ausnahmegenehmigung der zuständigen Ministerien erlaubt.

Schon alleine die Tatsache, dass Pfefferspray im Krieg nicht erlaubt ist, die Polizei dieses Mittel aber jedes Wochenende gegen Fans einsetzen darf, lädt zum Nachdenken ein. Wenn nun aber die Polizei nach unkontrollierten Einsätzen mit Pfefferspray ihrerseits immer öfter gegenüber den Medien und auch vor Gericht behauptet, die Fans würden dieses Mittel einsetzen, dann ist dies nur noch dreist und erschreckend.